Pressemitteilungen


Neues Geschäft in der Gehastraße

Als im Januar 2015 feststand, dass die Firma „Albert Joachim“ die Türen schließen würde,  waren viele Kunden traurig über das Ende des Traditionsgeschäftes. Trauer gab es auch bei den Angestellten, die ihre Arbeitsplätze verloren. Doch für Frank Schmids lag in diesem Ende auch die Chance auf einen Neuanfang. Der gelernte Einzelhandelskaufmann und Fachkaufmann für Marketing, der selbst 20 Jahre bei Joachim gearbeitet hatte, nutzte die Chance, ein eigenes Geschäft zu eröffnen. In nur vier Wochen wurden im Herbst die Räume des ehemaligen Postdepots an der Gehastraße zum „Werkstore Joachim“ umgestaltet und auf mehr als 100 laufenden Metern Regalfächen mit rund 5.000 Artikeln versehen. Unternehmer Frank Schmids freut sich seit der Eröffnung über viel positive Resonanz. Ihm zur Seite steht Norbert Geisler, der mit mehr als 40 Jahren Berufserfahrung, davon auch 24 Jahre bei Albert Joachim, den bekannten Service und die kompetente Beratung unterstützt.

Zum Sortiment des „Werkstore Joachim“ gehören Hand- und Elektrowerkzeuge, Befestigungstechnik wie Schrauben, Dübel, Kleineisenwaren, Farben und Lacke, Gartengeräte, Bewässerungstechnik und Sanitärbedarf. Ergänzt wird dies durch einen Schlüsseldienst, Planung und Reparatur von Garten-Bewässerungsanlagen sowie die Planung, Programmierung und den Einbau von Schließanlagen. Bekannte Marken wie Bosch, Makita, Metabo, Gardena, Abus, BKS und Burg Wächter gehören zum Sortiment.

Neu sind die Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und samstags von 8 bis 12 Uhr. „Wir haben also keine Mittagspause mehr und sind so durchgehend für unsere Kunden da“, freut sich Frank Schmids.


5.000 Artikel im Männerparadies

12. April 2016


Mitarbeiter werden zu Unternehmern

 

 


Neues Geschäft in der Gehastraße: WerkStore